News-Übersicht2Back6.
PRO sportmedia

Neueste Meldungen aus dem Trainingslager der Ital. Nationalmannschaft

Donnerstag 30.05.2001 Giovanni Trapattoni ist ruhig wie immer. Er spricht über den verdienten Sieg der Bayern im Champions League Endspiel gegen Valencia letzte Woche in Milano. Ja, Bayern hat verdient gewonnen, denn sie waren die bessere Mannschaft und hatten einen überragenden Torhüter Kahn, dem alle Verantwortlichen, Spieler und Fans gar nicht oft genug Danke sagen müssen. Nochmals von hier aus einen Herzlichen Glückwunsch an Bayern München für diese großartige Saison 2000/2001.Eine gewisse Nervosität ist bei einigen Spielern zu spüren, warum?

Der Fall Kaladze überschattete das nächste Qualifikationsspiel gegen Georgien in Tiflis am 02.06.2001. Levan Kaladze der Bruder des Profispielers Keka Kaladze vom AC Milan ist letzte Woche von Unbekannten entfueührt worden. Eine Lösegeldforderung von US$ 600.000 ist bei den Eltern des Spielers eingegangen. Danach gab es keinen Kontakt mehr zu den Entführern. Dies hat die Nationalspieler von Georgien zu einem spontanen Streik geführt, der gestern wieder abgebrochen wurde. Die Spieler wollten am Samstag nicht gegen Italien antreten, um damit der Nation zu zeigen, dass Sie gegen die Anarchisten sind und hinter der Familie des Spielers stehen. Der Präsident des Fussballbundes hat die Wogen geglättet und die Spieler davon überzeugt, dass es besser wäre zu spielen.

Es gab einige Aufregung im ital. Lager, da nicht klar war, ob die Sicherheit während ihres Aufenthaltes in Georgien gewährleistet sein würde. Die FIFA und UEFA wurden eingeschaltet, die Telefonate zwischen dem Konsulat in Georgien und dem ital. Fussballverband in Rom wurden intensiviert, bis dann am Mittwoch die endgültige Entwarnung kam und die Zusage: Die ital. Nationalmannschaften (U-21 und A-Nationalmannschaft) werden nach Georgien reisen und antreten. Somit war klar, dass am Freitag das Spiel der U-21-Mannschaften stattfinden würde und am Samstag die A-Nationalmannschaften gegeneinander spielen werden. Zu der ital. Mannschaft ist zu sagen, dass Vieri wieder verletzt ist und am Montag nicht nach Florenz gekommen ist. Bertotto der Abwehrspiler von Udinese musste verletzt wieder abreisen. Dafür wurde Pancaro als Ersatz eingeladen. Am gestrigen Mittwoch stand ein Vorbereitungsspiele gegen die U-20 Nationalmannschaft der Regionalligen auf dem Plan. Abgesehen vom Ergebnis (8:0) ist aufgefallen, dass der Sturm der Nationalmannschaft quasi komplett von AS Roma gestellt werden. Die Aufstellung ist noch nicht offiziell, könnte aber wie folgt aussehen: Buffon, Maldini, Cannvaro, Nesta, Zambrotta, Tommasi, Tacchinardi, Pancaro, Totti, Del Piero und Delvecchio. Der Neuling Zenoni wird wohl nicht zum Einsatz kommen.